Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Historische Leonberger Altstadt © Vilja Staudt
Seiteninhalt
16.04.2024

Mit Abstand sicher: mehr Sicherheit für den Radverkehr

Eine landkreisweite Plakatkampgange wirbt auch in Leonberg erneut für sicheren Überholabstand. An vier Standorten in Leonberg hat die Gruppe RadL in Leonberg dafür Plakate aufgehängt. 

An vier Standorten klären Plakate über den sicheren Überholabstand auf.

An vier Standorten klären Plakate über den sicheren Überholabstand auf.  | © Leila Fendrich

 

Kreisweite Kampagne in Leonberg

Unter dem Motto "Mit Abstand sicher" informiert der Landkreis Böblingen über den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestabstand beim Überholen von Fahrradfahrenden. Die Kampagne läuft auch in Leonberg seit Dienstag, 2. April, für einen Monat, richtet sich an Auto- und Lkw-Fahrende und weist mit Plakaten auf sichere Überholabstände hin.

Ziel der Kampagne ist, die seit April 2020 in der Novelle der Straßenverkehrsordnung (StVO) verankerten und vorgeschriebenen Mindestüberholabstände von 1,50 Metern inner- und 2 Metern außerorts bekannter zu machen. Sie seien vielen Verkehrsteilnehmenden noch zu wenig bekannt und können von der Polizei nur stichprobenartig kontrolliert werden, meldet das Landratsamt Böblingen.

Zu enges Überholen ist nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Radfahrende fühlen sich dadurch unsicher. Das heißt auch, dass nicht überholt werden darf, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. Wer dennoch überholt, riskiert ein Bußgeld von 30 bis 100 Euro und einen Punkt in Flensburg.

In Leonberg hängen an vier Standorten Banner, um auf den Überholabstand hinzuweisen: in der Stuttgarter Straße, in der Berliner Straße auf Höhe der Feuerwache, in der Neuen Ramtelstraße und in der Gebersheimer Straße. Um noch mehr Verkehrsteilnehmende zu erreichen und das Sicherheitsbewusstsein im Straßenverkehr allgemein zu fördern, wiederholt die Gruppe RadL der Lokalen Agenda diese Kampagne jährlich nach den Osterferien und zum Schulbeginn nach den Sommerferien jeweils für einen Monat.


 

Favoriten