Seiteninhalt
23.11.2022

Prostitution und Menschenhandel – Vortrag im Bürgerzentrum

Anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November landen die Gruppe "Frauen für Gleichberechtigung" der Lokalen Agenda Leonberg sowie die FrauenUnion Leonberg und das Frauenzentrum Leonberg zu einem Vortrag im Bürgerzentrum ein: Dienstag, 29. November, 20 Uhr. 

"Stopp Gewalt gegen Frauen" fordern die Vereinten Nationen mit der Istanbul-Konvention.

"Stopp Gewalt gegen Frauen" fordern die Vereinten Nationen mit der Istanbul-Konvention.  | © UN Women Deutschland

 

Keine Gewalt gegen Frauen

Die Gruppe "Frauen für Gleichberechtigung" der Lokalen Agenda Leonberg sowie die FrauenUnion Leonberg und das Frauenzentrum Leonberg laden am Dienstag, 29. November, um 20 Uhr, zu einem Vortragsabend zu Prostitution und Menschenhandel in Deutschland ein. Anlass für den Vortrag im Bürgerzentrum Stadtmitte ist der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November von den Vereinten Nationen. In diesem Jahr lautet das Motto "Stopp Gewalt gegen Frauen".

Den Vortrag wird Marie Kaltenbach von SISTERS e.V. halten. Der Verein SISTERS e.V. setzt sich für das sogenannte Nordische Modell (Gleichberechtigung der Geschlechter durch ein Sexkaufverbot) ein, klärt über Prostitution auf und hilft Prostituierten in Not und beim Ausstieg.