Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Quickmenu
Historische Leonberger Altstadt © Vilja Staudt
Seiteninhalt
21.09.2023

Jugendausschuss wählt drei Sprecherinnen

In seiner Sitzung am Dienstag, 19. September, wählte der Jugendausschuss sein neues Sprecherinnen-Trio. Berenike Keller, Eha Adnan Sadeque und Deborah Yonas bilden das neue Team, das die Arbeit des Gremiums im kommenden Jahr nach außen tragen wird. 

Von links: Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, Deborah Yonas, Eha Adnan Sadeque, Berenike Keller, Stadtjugendreferent Lars Schoppe.

Von links: Oberbürgermeister Martin Georg Cohn, Deborah Yonas, Eha Adnan Sadeque, Berenike Keller, Stadtjugendreferent Lars Schoppe.  | © Kira Meyer

 

Neues Sprecherinnen-Trio

In seiner letzten Sitzung vor dem jährlichen Jugendforum wählt der Jugendausschuss seine drei Sprecherinnen und Sprecher. So auch am vergangenen Dienstag, 19. September. Berenike Keller, Eha Adnan Sadeque und Deborah Yonas vertreten das Gremium ab sofort nach außen.

Berenike Keller wurde als Sprecherin wiedergewählt und möchte ihre Erfahrung an die beiden neuen Sprecherinnen weitergeben. "Erfahren, aber weiterhin motiviert möchte ich auch eine weitere Wahlperiode angehen, um neue Projekte durchzusetzen und dabei als sichere Stütze agieren", sagt sie in ihrer Vorstellung.

Auch Eha Adnan Sadeque und Deborah Yonas sind seit mehreren Jahren in unterschiedlichen Gruppen des Jugendausschusses aktiv. Eha Adnan Sadeque ist in diesem Jahr Vertreterin der "Equality"-Gruppe im Ausschuss, Sie hofft, "dass mehr Jugendliche den Jugendausschuss als Chance sehen, sich in Leonberg politisch zu beteiligen". Deborah Yonas, in der Gruppe "Mental Help" aktiv, möchte auch im Amt als Sprecherin dazu beitragen, die Ideen und Vorschläge der Jugendlichen umzusetzen, um Leonberg aktiv mitzugestalten.

Luzian Häbe und Philip Guth haben sich nicht erneut für die Wahl aufgestellt, um sich auf ihre anstehenden Abiturprüfungen fokussieren zu können.


 

Favoriten