Seiteninhalt
29.09.2022

Eine Sprecherin und zwei Sprecher für den Jugendausschuss Leonberg gewählt

In seiner jüngsten Sitzung am Dienstag, 20. September, hat der Jugendausschuss sein neues Sprecher-Trio gewählt. Berenike Keller, Philip Guth und Luzian Häbe vertreten nun die Belange der Jugendlichen im direkten Kontakt mit Gemeinderat und Stadtverwaltung. 

Philip Guth (von links), Berenike Keller und Luzian Häbe sind das neue Bindeglied zwischen Jugendausschuss und Verwaltung sowie Gemeinderat.

Philip Guth (von links), Berenike Keller und Luzian Häbe sind das neue Bindeglied zwischen Jugendausschuss und Verwaltung sowie Gemeinderat.  | © Leila Fendrich

 

Neues Sprecher-Trio

"Neuwahlen der drei Sprecher*innen des Jugendausschusses" heißt der erste Tagesordnungspunkt am vergangenen Dienstag, 20. September. In der Jugendausschusssitzung wählen die jungen Leonbergerinnen und Leonberger alte und neue Sprecherinnen und Sprecher.

Der erste Sprecher Luzian Häbe sitzt bereits seit dreieinhalb Jahren im Jugendausschuss Leonberg und bewirbt sich erneut erfolgreich mit neun Stimmen für sein Amt. Ilayda Akpinar und Maike Strohmeier stellen sich 2022 und 2023 nicht zur Wahl auf, da sie sich nun in Ausbildung und Studium befinden. Sie lassen jüngeren Ausschussmitgliedern den Vortritt.

Ebenfalls neun Jugendliche stimmen für die 17-jährige Berenike Keller, die neu ins Amt gewählt wird. Zuvor war sie vor allem in der Projektgruppe "Politik mit uns!" tätig und organisierte unter anderem die Podiumsdiskussion mit Land- und Bundestagsabgeordneten am 15. Juli auf dem Marktplatz.

Acht Stimmen bekommt Philip Guth, 16 Jahre, der sich seit einem Jahr ehrenamtlich im Jugendausschuss engagiert, vor allem in der Projektgruppe "Public Fitness und Sport".