Seiteninhalt
19.08.2021

Am 26. September ist Bundestagswahl 

Dann findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung der Bundesrepublik Deutschland und als maßgebliches Gesetzgebungsgremium ihr wichtigstes Organ. Er besteht aus gewählten Abgeordneten, die auf vier Jahre gewählt werden.

Das aktive Wahlrecht haben alle Deutsche, die am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten in Deutschland wohnen. Die Wahlbenachrichtigungen werden seit Montag, 16. August verschickt und berechtigen zur Stimmabgabe. Sie dienen außerdem zur Antragstellung von Briefwahlunterlagen. 

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt. Der Deutsche Bundestag hat seinen Sitz im Reichstags-Gebäude in Berlin. Foto: pixabay

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt. Der Deutsche Bundestag hat seinen Sitz im Reichstags-Gebäude in Berlin. Foto: pixabay  | © pixabay

 

Personalisierte Verhältniswahl

Der Deutsche Bundestag wird nach den Grundsätzen einer mit der Personenwahl verbundenen Verhältniswahl gewählt. Man nennt dies auch personalisierte Verhältniswahl.

Die Wählerin und der Wähler haben hierbei zwei Stimmen: Mit der Erststimme wird der oder die Wahlkreisabgeordnete im Wege der Direktwahl gewählt. Sie wird auf der linken Stimmzettelhälfte abgegeben.

Mit der Zweitstimme, die auf der rechten Stimmzettelhälfte vergeben wird, wählt man die Landesliste einer Partei.

Briefwahlbeteiligung nimmt zu

Entsprechend des Wahlverhaltens der vergangenen Jahre und auch aufgrund der Ausnahmesituation wurden im Herbst 2020 die Wahlbezirke in Leonberg konsolidiert. Wie bereits bei der Landtagswahl im März dieses Jahres gibt es anstatt 41 nur noch 21 Wahlbezirke.

Die Briefwahlbezirke wurden von zehn auf zwanzig verdoppelt. "Die Briefwahlbeteiligung hat bei den vergangenen Wahlen stark zugenommen. Bei der Landtagswahl haben zuletzt doppelt so viele Wähler wie bei der Wahl fünf Jahre zuvor die Briefwahlunterlagen angefordert. Wir rechnen bei der Bundestagswahl mit ähnlichen Zahlen", heißt es aus der Stadtverwaltung.

Bei der Bildung der neuen Wahlbezirke wurde darauf geachtet, dass die Wege für die Wählerinnen und Wähler nach Möglichkeit kurz bleiben und dass die Wahllokale möglichst leicht zu erreichen sind. Jedes Wahllokal wurde dahingehend überprüft, ob der Wahlgang coronakonform durchgeführt werden kann.

Maskenpflicht in den Wahlräumen

Für Wahlhelferinnen und -helfer sowie für Wählerinnen und Wähler wurde ein Schutzkonzept erarbeitet, welches auf den Regelungen der Corona-Verordnung basiert. Unter anderem besteht in den Wahllokalen Maskenpflicht, Hände müssen desinfiziert werden, der Zugang zum Wahlraum wird reguliert, jeder erhält einen eigenen Kugelschreiber, es sind entsprechend Plexiglasscheiben aufgestellt und die Wahlnischen werden regelmäßig gereinigt. Wahlhelferinnen und Wahlhelfer erhalten zudem jeweils FFP2-Masken.

Informationen zur Bundestagswahl sind unter www.leonberg.de/Bundestagswahl2021 abrufbar.

Wahlstatistik: Gebersheim ausgewählt

Der Wahlbezirk 100-01 Gebersheim ist bei der Bundestagswahl als repräsentativer Wahlbezirk für die Wahlstatistik ausgewählt worden. Sie gibt unter anderem Auskunft darüber, in welchem Umfang sich Wählerinnen und Wähler an der Wahl nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen beteiligt und wie sie gestimmt haben.

Wahlscheinantrag für die Briefwahl online stellen

Alle wahlberechtigten Leonbergerinnen und Leonberger, die am Wahlsonntag, den 26. September 2021, nicht zur Wahl gehen können oder ihr Wahlrecht in einem anderen Wahllokal ausüben möchten, können online unter www.leonberg.de/Bundestagswahl2021 einen Wahlschein beantragen.

Für die Wahl erhalten die Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigung, auf der neben den persönlichen Angaben auch der Wahlbezirk und das zugeordnete Wahllokal aufgedruckt sind, in dem gewählt werden kann.

Sind Sie am Wahltag verhindert, oder möchten Sie am Wahltag in einem anderen Wahlbezirk zur Wahl gehen, dann benötigen Sie einen Wahlschein. Sobald Ihnen die Wahlbenachrichtigung vorliegt, können Sie den Antrag für den Wahlschein bequem von zu Hause aus über das Internet stellen.

Frist für den Briefwahlantrag

Die Möglichkeit, den Wahlschein online zu beantragen, steht bis einschließlich Donnerstag, 23. September 2021, um 12 Uhr zur Verfügung.

Alternativ können Wahlscheinanträge auch per E-Mail an wahl@leonberg.de oder mündlich (durch persönliche Vorsprache) gestellt werden. Telefonische Anträge und Anträge per SMS sind nicht zulässig.


 

Kontakt

Wahlen
Hauptamt / Bürgeramt / Ortschaftsverwaltungen

Marktplatz 9
71229 Leonberg
 
Telefon: 07152 990-2330
Altes Rathaus am Marktplatz, Zi. 1

E-Mail schreiben E-Mail per Kontaktformular schreiben Lage auf Karte anzeigen Adresse exportieren
 
Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Belforter Platz 1
71229 Leonberg
 
Telefon: 07152 990-1011
Telefon: 07152 990-1020
Rathaus Leonberg Belforter Platz, Zi. 05.14

E-Mail schreiben E-Mail per Kontaktformular schreiben Lage auf Karte anzeigen Adresse exportieren
 

Straßenbaustellen

www.lrabb.de/Strassenbau

www.baustellen-bw.de

Aktuelle Verkehrslage Straßenverkehrszentrale - auch als App verfügbar -
www.svz-bw.de

newsletter Meldungen

Mit unserem Newsletter erhalten Sie wöchentlich aktuelle Meldungen der Stadt Leonberg.

Newsletter abonnieren

RSS-Feed Nachrichten

Ihr Browser benötigt eine App/ein Add-On, um den RSS-Feed zu lesen (Bsp. Feedbro für Firefox).

Durch Scannen des QR-Codes bekommen Sie den Link zu unserem Nachrichten-RSS-Feed auf Ihr Smartphone und können ihn bei Bedarf in eine Feedreader-App kopieren.

www.leonberg.de/nachrichten-RSS

www.leonberg.de/nachrichten-RSS