Seiteninhalt

Hilfe für Senioren

Hinweise und Tipps - nicht nur für Senioren - in Zeiten von Corona.

Lebendige Nachbarschaft über das Telefon unterstützen

Wie lassen sich in der aktuellen Lage soziale Kontakte aufrechterhalten und was kann vor allem älteren oder allein Lebenden Sicherheit vermitteln? In Zusammenarbeit mit der Samariterstiftung ruft die Stadt im Rahmen des landesweiten Förderprogramms "Quartiersimpulse" die Initiative "Telefonkette" ins Leben.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unserer Pressemitteilung »


Schreibwettbewerb 2021 des Kreisseniorenrats  zum Thema "Krise - überstanden!?"


Silbernetz - eine Hotline gegen Einsamkeit

https://www.silbernetz.org/

Silbernetz hört zu und hilft: Finden Sie ein offenes Ohr, Ermutigung, Informationen über Angebote in Ihrer Nachbarschaft und Vermittlung professioneller Hilfe.

Die Rufnummer 0800 4 70 80 90 steht Ihnen 365 Tage im Jahr rund um die Uhr zur Verfügung - anonym, vertraulich, kostenlos.


Sport und Bewegung zuhause



Weitere Sportangebote

Hinweise für pflegende Angehörige

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg gibt zahlreiche Hinweise für Angehörige von Menschen mit Demenz über die besonderen Herausforderungen in Zeiten der Corona-Krise.

Zum Leben mit Demenz veröffentlichen wir hier und auf unserer Themenseite “Alltag mit Demenz“ hilfreiche Informationen.



Der Verband Pflegehilfe informiert über Corona-Sonderregelungen in der Pflege

Der Bundestag hat die Verlängerung wesentlicher coronabedingter Unterstützungsleistungen für Pflegebedürftige bis 30. Juni 2021 beschlossen.

Bereits zu Beginn der Corona-Pandemie waren Sonderregelungen für Pflegebedürftige und ihre Angehörigen beschlossen worden, um die dadurch bedingt erschwerte Organisation der Pflege für Angehörige zu erleichtern und die finanzielle Unterstützung zu sichern. In Teilen waren diese bereits mehrmals verlängert worden - zuletzt bis zum 31.03.2021.



Weitere Informationen finden Sie auf unseren Seiten Senioren und Alltag mit Demenz.