Seiteninhalt

Kommission für nachhaltige Mobilität

Nachhaltige Mobilität beschäftigt sich mit alternativen Möglichkeiten der Fortbewegung. Umwelt- und Klimaschutz sowie soziale Bedürfnisse stehen dabei im Vordergrund.

Die Kommission für nachhaltige Mobilität ging im Februar 2017 aus der früheren Radwegekommission hervor. Sie folgt dem Grundgedanken einer Kommunikation mit allen Verkehrsteilnehmern und hat zum Ziel, die Möglichkeiten nachhaltiger Fortbewegung in Leonberg auszubauen und zu unterstützen.
 

Vertreter aus Gemeinderat und Verwaltung sowie fachkundige Bürger

Mitglieder der Kommission für nachhaltige Mobilität sind neben dem Vorsitzenden, Herrn Oberbürgermeister Martin G. Kaufmann, je ein Vertreter pro Fraktion und Gruppierung aus dem Gemeinderat. Stellvertreter wurden nominiert. Fallbezogen werden fachkundige Bürger aus den Bereichen Schule, Senioren, Lebenshilfe, Jugend, RadL, E-Mobilität, Carsharing oder ÖPNV zu Beratungen hinzugezogen. Die Stadtverwaltung ist durch die Stadtwerke, das Ordnungsamt und das Planungsamt vertreten.

Die Kommission trifft sich zwei Mal im Jahr und bespricht aktuelle Themen wie den Mobilitätspunkt am Bahnhof Leonberg, die Radwegeführung, behindertengerechte Fußgängerführungen, E-Mobilität und Carsharing.