Seiteninhalt

Leonbergs Partnerstädte

Die Stadt Leonberg hält seit Jahrzehnten engen Kontakt zu ihren vier Partnerstädten. In all den Jahren sind enge Freundschaften entstanden zwischen Leonbergern, Franzosen, Kroaten, Berlinern und Thüringern. Freundschaften, die für ein friedliches Miteinander und gegenseitige Toleranz in Europa unerlässlich sind.

Musiker erarbeiten gemeinsame Konzerte, Fußballer kicken um lokale Trophäen, Künstler präsentieren ihre Werke in neuer Kulisse, Schüler diskutieren über Europafragen, Kommunalpolitiker tauschen sich über Sachthemen aus. Der Blick über den Leonberger Kirchturm hinaus ist spannend!

Partnerstadt Bad Lobenstein

Bad Lobenstein in Thüringen ist eigentlich eine Patenstadt, es gibt keinen offiziellen Partnerschaftsvertrag.

Mitarbeiter der Leonberger Verwaltung haben in ehrenamtlicher Tätigkeit mitgeholfen, nach der Wende neue Verwaltungsstrukturen in Lobenstein aufzubauen.

Inzwischen treffen sich Vertreter aus beiden Städten traditionell zum Leonberger Pferdmarkt und zum Lobensteiner Marktfest.

Daten und Fakten

Die Kurstadt mit ca. 7500 Einwohnern liegt im Saale-Orla-Kreis in Thüringen und trägt seit dem Jahr 2005 offiziell den Namen Bad Lobenstein. Bürgermeister der idyllischen Kurstadt im Thüringer Schiefergebirge ist Thomas Weigelt (parteilos).

Im Jahre 2014 fanden in Bad Lobenstein Gemeinderatswahlen statt mit folgendem Ergebnis:

Lobensteiner Bürgerliste/AUF 6 Sitze
CDU/FDP 5 Sitze
SPD/ Bürger für Bad Lobenstein 5 Sitze
Die Linke 4 Sitze

 

Originelles und Originale

An dieser Stelle möchten wir Ihnen regionale Besonderheiten näher bringen. Ihnen ein Gefühl für Bräuche und Sitten, Kultur und Lebensweise vermitteln. Hier präsentieren wir Ihnen kleine Geschichten und Begebenheiten oder auch typische Kochrezepte und Reisetipps zur Stadt und der Region.


Kochrezept aus Bad Lobenstein

 

Thüringer Rostbrätel

Helles Bier, Zwiebeln und Schweinenackensteaks. Zünftige Zutaten, die man nicht unbedingt mit Thüringen verbindet. Das Gericht ist dort dennoch eine regionale Spezialität.

 


Partnerstadt Belfort

Das Jahr 1977 ist das offizielle Geburtsjahr unserer Städtepartnerschaft mit Belfort.

Belfort ist 280 km von Leonberg entfernt, im Département Territoire de Belfort gelegen und seit Januar 2016 der Region Bourgogne-Franche-Comté zugehörig.

Es gibt rege Kontakte zwischen Schulen, Kirchen und vielen Vereinen. Jedes Jahr findet ein großes Partnerschaftswochenende im Wechsel in Belfort und Leonberg statt.

 

Daten und Fakten

Im Frühjahr 2014 wurde Damien Meslot zum neuen Bürgermeister von Belfort gewählt. Damien Meslot ist Mitglied der konservativen Partei UMP (Union pour un Mouvement Populaire / Union für eine Volksbewegung) und vertritt seit 2002 als Abgeordneter das Département „Territoire de Belfort“ in der Nationalversammlung. Die Partei UMP hat sich Ende Mai 2015 umbenannt in „Les Républicains“ (Die Republikaner). Darüberhinaus ist Damien Meslot auch Präsident der „Communauté d'Agglomération Belfortaine“/ Vorsitzender des Gemeindeverbands Belfort.

Der Gemeinderat von Belfort zählt insgesamt 45 Stadträte. Damien Meslot führt die Mehrheit der Stadträte mit 34 Sitzen an, die sich „Tous ensemble pour Belfort“ nennt. Die Opposition besteht aus drei Gruppen mit insgesamt 11 Stadträten. 7 Sitze zählt die Gruppe „Belfort innovante et bienveillante“, 2 Sitze hat die Gruppe “Oser Belfort“ und die Gruppe “Belfort Bleu Marine“, die der Front National angehört, verfügt über 2 Sitze.

Meslot misst den internationalen Beziehungen hohe Bedeutung bei und kam Anfang Oktober 2014 im Rahmen der Belforter Tage zum ersten Mal zu Besuch nach Leonberg. Meslot bekräftigte sein Engagement für die Weiterführung und Weiterentwicklung dieser lebendigen deutsch-französischen Partnerschaft.

 

40 Jahre Städtepartnerschaft Leonberg - Belfort

Im Jahre 2017 wurde unsere Städtepartnerschaft 40 Jahre jung. Das runde Jubiläum wurde an einem Wochenende im Mai 2017 mit unseren Partnern und Freunden in Belfort gefeiert. Zeitgleich mit unserem 40-jährigen Partnerschaftstreffen fand in Belfort der Blumenmarkt Belflorissimo statt. Zur Würdigung unseres Jubiläums stand der Blumenmarkt 2017 unter dem Motto „40 Jahre Städtepartnerschaft Belfort - Leonberg“.

Seit vier Jahrzehnten lebt unsere Städtepartnerschaft durch das Engagement und die rege Beteiligung der Bürger in Leonberg und Belfort. Viele gemeinsame Aktivitäten und Veranstaltungen konnten seit 1977 mit ihrer Unterstützung auf die Beine gestellt werden.

 


Partnerstadt Berlin-Neukölln

Zu Berlin-Neukölln wurde nach dem Bau der Mauer in den 60er Jahren Kontakt aufgenommen mit dem Ziel, den Menschen das Gefühl der Isolierung zu nehmen. Neukölln lag direkt an der Mauer. Offiziell wurde die Partnerschaft 1970 besiegelt.

 

Daten und Fakten

In dem Berliner Bezirk leben über 300.000 Menschen aus mehr als 160 Nationen.

Seit 21. März 2018 hat der Bezirk Neukölln einen neuen Bezirksbürgermeister. Martin Hikel (SPD) wurde von der Bezirksverordnetenversammlung zum neuen Bezirksbürgermeister gewählt. Er tritt die Nachfolge von Dr. Franziska Giffey an, die als Familienministerin in die Bundesregierung gewechselt ist.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel, 1986 in Berlin geboren, hat nach seinem Studium der Politikwissenschaften und Mathematik für das Lehramt als Lehrer in einer Berliner Schule gearbeitet. Er war seit 2011 Mitglied der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln und seit 2016 Fraktionsvorsitzender der SPD.

Als Bezirksbürgermeister übernimmt er auch die Leitung der Abteilung Finanzen und Wirtschaft. Für Martin Hikel bleibt Bildung in Neukölln der wichtigste politische Schwerpunkt.


Originelles und Originale

An dieser Stelle möchten wir Ihnen regionale Besonderheiten näher bringen, Ihnen ein Gefühl für Kultur und Lebensweise vermitteln. Hier präsentieren wir Ihnen ein typisches Kochrezept.


Kochrezept aus Berlin-Neukölln

 

Dessert “Berliner Luft“

Nach dieser himmlischen Nachspeise kann es schon passieren, dass man sich zu beschwingten Luftsprüngen hinreißen lässt: Weißwein, Puderzucker und Eier verleihen diesem Dessert eine süße, luftig-leichte, aber auch beschwipste Note.

 


Partnerstadt Rovinj/Rovigno

Mit Rovinj/Rovigno, auf der kroatischen Halbinsel Istrien gelegen, wurde im Jahre 1990 der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet. Alle zwei Jahre im Wechsel findet in Rovinj bzw. in Leonberg ein Partnerschaftstreffen statt. 

 
Viele persönliche Kontakte verbinden Rovinj und Leonberg, die insbesondere durch den Austausch zwischen jungen Sportlern, Musikern und Schülern beider Gymnasien lebendig bleiben. Gemeinsame Sprache der Schüler ist Italienisch, da Rovinj einen großen italienisch-stämmigen Bevölkerungsanteil hat. Das italienische Gymnasium der kroatischer Partnerstadt unterhält mit dem Leonberger Johannes-Kepler-Gymnasium eine lose Verbindung.

Daten und Fakten

Seit Mai 2017 ist Dr. Marko Paliaga neuer Bürgermeister von Rovinj. Herr Dr. Paliaga trat die Nachfolge von Giovanni Sponza an, der nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters kandidierte. Dr. Marko Paliaga, 1974 in Pola geboren, hat Wirtschaftswissenschaften studiert und zum Thema „Marketingstrategien für Städte" promoviert.

Rovinj (kroatisch) oder Rovigno (italienisch) liegt an der Westküste der kroatischen Halbinsel Istrien. Dort leben mehr als 14.000 Menschen, knapp 12% der Einwohner gehören der italienischen Minderheit an. Die Stadt ist offiziell zweisprachig.

Das malerische Stadtbild und die zahlreichen Strände machen die Stadt zu einem attraktiven Urlaubsziel an der Adria.

Originelles und Originale

An dieser Stelle möchten wir Ihnen regionale Besonderheiten näher bringen. Nachfolgend typische Kochrezepte aus der Region.


Kochrezept aus Rovinj - eine Idee des Leonberger Kochs Peter Knöpfle

Lammbrust im Kräuterkrustenmantel an Zitronensoße

Beste Zutaten aus dem Ländle, mit dem Flair des Südens: Lammbrust, frische Kräuter und Zitronen. Herr Knöpfle empfiehlt als Beilage einen frischen Kartoffelsalat und einen leicht gekühlten Trollinger Wein.