Seiteninhalt

Wohngeld

Wohngeld dient der wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens.  Es soll den Bürgen helfen, deren Einkommen nicht ausreicht, um die Kosten einer angemessenen Wohnung zu tragen.

Wer kann Wohngeld beantragen?
Wer bekommt kein Wohngeld?
Wie und wie lang wird Wohngeld gewährt?
Wie hoch ist das zu bewilligende Wohngeld?
Wo erfolgt die Antragstellung?
Benötigte Unterlagen zur Antragsstellung
Formulare
Wie hoch ist das zu bewilligende Wohngeld
Weitere Leistungen bei Bezug von Wohngeld


Wer kann Wohngeld beantragen?

Wer Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers, Nutzungsberechtigte von Wohnraum (z.B. Bewohner eines Heimes) oder Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum ist, kann einen Wohngeldantrag stellen.

Ob sich ein Anspruch ergibt ist abhängig von:
  • der Anzahl der Haushaltsmitglieder
  • der Höhe des Gesamteinkommens aller Haushaltsmitglieder
  • der Höhe der anrechenbaren Miete oder Belastung


Wer bekommt kein Wohngeld?

Empfänger folgender Sozialleistungen haben keinen Wohngeldanspruch, wenn bei der Berechnung die Unterkunftskosten berücksichtigt wurden:
  • Arbeitslosengeld II und Sozialgeld nach dem Sozialgesetzbuch II
  • Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe) oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Sozialgesetzbuch XII
  • Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz
  • Ergänzende Hilfe zum Lebensunterhalt im Rahmen der Kriegsopferfürsorge nach dem BVG
  • Leistungen der Kinder- und Jugendhilfe in Haushalten, zu denen ausschließlich Empfänger dieser Leistung gehören


Wie und wie lang wird Wohngeld gewährt?

Wohngeld wird in der Regel vom Beginn des Monats gewährt, in dem der Antrag bei der Wohngeldstelle eingegangen ist.
Die Bewilligung erfolgt für zwölf Monate - der Antragsteller ist verpflichtet alle Änderungen seiner Lebensverhältnisse unverzüglich zu melden.
Die Zahlungen erfolgen monatlich im Voraus auschließlich per Überweisung auf ein angegebenes Konto.


Wie hoch ist das zu bewilligende Wohngeld?

In den Wohngeldtabellen lässt sich die Höhe des Wohngeldes , abhängig von der Haushaltsgröße, dem Einkommen und der Miete/Belastung, ablesen. Die Tabellen finden Sie unten.

Wo erfolgt die Antragstellung?

Zuständig für Leonberg ist das Amt für Jugend, Familie und Schule, Wohngeldstelle.
Für die umliegenden Gemeinden ist das Landratsamt Böblingen zuständig – die Antragsabgabe kann jedoch bei den meisten Gemeindeverwaltungen auf den jeweiligen Bürgerämtern erfolgen.

Benötigte Unterlagen zur Antragsstellung

für Mieter:
  • alle Einkommensnachweise der Haushaltsangehörigen
  • (Lohnabrechnungen, Bescheid Arbeitsamt, Bescheid Krankengeld, Elterngeldbescheid, Rentenbescheid, Nachweis Unterhalt, Gewinn- und Verlustberechnung bei Einkommen aus Selbständigkeit, Sparbuchzinsen, Bausparvertragszinsen, Dividenden usw.)
  • Mietvertrag (mit Angabe über die Größe der Wohnung
  • Nachweis über Zahlung der Miete (Kontoauszug)
  • Nachweis Aufenthaltsrecht (Titel, Duldung, Berechtigung usw.)
  • Schwerbehindertenausweis
  • bei Kindern ab 16 Jahren: Schulbescheinigung oder Ausbildungsvertrag mit Lohnabrechnungen
  • Nachweis über die Höhe des Eigenanteils von Kindergartengebühren
  • Nachweis über zu zahlenden Unterhalt
  • Verdienstbescheinigung Wohngeld (das Formular zur Dienstbescheinigung finden Sie auf dieser Seite unten)
für Eigentümer:
  • Eigentumsnachweis
  • Nachweis über die monatliche Zins- und Tilgungsbelastung (Kreditvertrag) und Zahlnachweis darüber (Kontoauszug)
  • Grundsteuerbescheid
  • Nachweis über die Höhe des Hausverwalterhonorars
  • Bescheid über Eigenheimzulage
  • Einkommensnachweise siehe „für Mieter“


Formulare

Formulare erhalten Sie beim Amt für Jugend, Familie und Schule, Wohngeldstelle oder bei den Ortschaftsverwaltungen Gebersheim, Warmbronn und Höfingen.

Formulare zum Ausdrucken und herunterladen finden Sie auf dieser Seite im Kasten Dokumente.

Wie hoch ist das zu bewilligende Wohngeld?

In den Wohngeldtabellen lässt sich die Höhe des Wohngeldes, abhängig von der Haushaltsgröße, dem Einkommen und der Miete/Belastung, ablesen. Die Tabellen finden Sie hier.

Weitere Leistungen bei Bezug von Wohngeld

Empfänger von Wohngeld und / oder Kinderzuschlag nach dem Bundeskindergeldgesetz haben Anspruch auf Leistungen für Bildung und Teilhabe für ihre Kinder. Genauere Informationen dazu erhalten Sie auf unserer Seite Bildungs- und Teilhabepaket.