Seiteninhalt

Gutachterausschuss

Gesetzliche Grundlage für die Einrichtung des Gutachterausschusses bei den Gemeinden bildet das Baugesetzbuch. Der Gutachterausschuss ist ein vom Gemeinderat berufenes, jedoch von ihm unabhängiges und an Weisungen nicht gebundenes Gremium.

Der Gutachterausschuss besteht aus einem Vorsitzenden und ehrenamtlichen weiteren Gutachtern. Der Vorsitzende und die ehrenamtlichen weiteren Gutachter werden von den Gemeinden auf vier Jahre bestellt.

Die Erledigung der laufenden Verwaltungstätigkeiten erfolgt durch die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses. Die Geschäftsstelle ist im Bauverwaltungs- und Bauordnungsamt eingegliedert.

 

Aufgaben des Gutachterausschusses

  • Führung und Auswertung der Kaufpreissammlung
  • Ermittlung der Bodenrichtwerte und der sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten
  • Erstellung von Verkehrswertgutachten von bebauten und unbebauten Grundstücken