Seiteninhalt
18.08.2017

Thematische Stadtführung: Katharina Kepler, die "Hexe von Leonberg"

Die Spurensuche im Fall der Mutter des berühmten Mathematikers und Astronomen Johannes Kepler führt zur „Hexe von Leonberg“.

Am Sonntag, 27. August, sucht der Stadtführer Hans-Joachim Albinus bei seinem Rundgang in der Altstadt Plätze auf, die mit dem Leben der Keplerin in Beziehung standen. Dazu gehören u.a. die verschiedenen Wohnhäuser, das Rathaus als Prozessort, das Forsthaus als Ausgangsort der Hexenbezichtigung oder der Friedhof mit dem Gedenkstein. Katharina Keplers Lebenszeit fiel in die Hochphase der Hexenverfolgung im Deutschen Reich. Zur Zeit ihrer Verfolgung, 1615-1621, erreichte die Hexenhysterie in Leonberg den Höhepunkt.

Treffpunkt ist um 11.15 Uhr am Brunnen auf dem Marktplatz. Die Teilnahmegebühr beträgt 3,50 Euro, Personen unter 16 Jahren sind frei.

Die Führung ist barrierefrei und damit auch für Rollatornutzer möglich.

 

Veranstalter: Stadtarchiv und Stadtmarketing